Tourenwagen

Die Deutsche Tourenwagen Meisterschaft ist eine der beliebtesten Rennserien in Deutschland. Als Tourenwagen werden Fahrzeuge bezeichnet, welche auf der Basis eines PKWs in Massenproduktion für den Rennsport umgebaut werden. In einigen weniger riskanten Tourenwagen Wettbewerben sind sogar fast keine Umbauten nötig, was dies natürlich für den Otto-Normalverbraucher umso attraktiver macht.

Die in den Rennserien eingesetzten Fahrzeuge müssen den Regeln der FIA entsprechen und werden ebenfalls in verschiedene Klassen unterteilt. Nun, es wäre nicht die FIA, wenn sie nicht jedes Jahr neue Klassifikationen und Regelwerke implementieren würde.

DTM – (Deutsche Tourenwagen Masters)

Da, nach FIA Statuten, bei einer „Deutschen Meisterschaft“ nur ein Rennen im Ausland stattfinden daManuel_Reuter_DTM(ThKraft)rf, stand das „M“ bis 2005 offiziell für Masters. Seit 10 Jahren spricht man nun einfach von der DTM als Markenname. Einer der Gründe ist außerdem, dass es sich bei den Fahrzeugen nach Definition der FIA um keine Tourenwagen handelt, da die Rennboliden einen Gitterrohrrahmen, über den eine Plastikhülle gestülpt wird, haben.

Eigentlich handelt es sich bei der DTM um eine Rennsportserie bei der Prototypen verschiedener Werksteams gegeneinander fahren. Der Prototyp basiert auf dem Fahrgestell eines Serienmodells. Dies ist aber auch schon außer dem Firmennamen das Ende der Gemeinsamkeiten.

Beliebtheit der DTM

Dass die DTM Rennserie dennoch in Deutschland und dem benachbarten Ausland so beliebt ist hat viele Gründe. Trotz der komplizierten Regeln können sich Fans einfacher mit den Fahrzeugen identifizieren. Zudem setzt sich das Fahrerfeld jedes Jahr aufs Neue aus interessanten Namen zusammen. Zum einen tauchen immer wieder neue Talente in der DTM auf um Erfahrung zu sammeln und später vielleicht den Sprung in die Formel 1 zu schaffen, zum anderen gibt es aber auch etliche Formel 1 Fahrer, welche in der DTM ihre Runden drehen. Frentzen, Coulthard Alesi oder Häkkinnen oder auch Ralf Schumacher sind nur einige davon.

Wer jemals bei einem DTM Rennen war, wird bestätigen können, dass es dort viel mehr wie auf einer Party als auf einem Autorennen zugeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *