Top Motorsport Geschichten 2015

normal

Jede Rennsaison schreibt dutzende interessante, lustige oder dramatische Geschichten. Die besten davon auszuwählen fällt meistens nicht leicht. Wir haben uns bemüht ein paar zu nennen, welche wirklich erwähnenswert sind, leider nicht alle mit positivem Ausgang, aber gerade darum sollte man noch einmal daran erinnern.

Jules Bianchi und Justin Wilson

Die Formel 1 musste am 17. Juli 2015, über 20 Jahre nach dem Tod von Ayrton Senna, um das erste unfallbedingte Todesopfer eines Rennfahrers trauern. Jules Bianchi erlag 9 Monate nach seinem schrecklichen Unfall beim Großen Preis von Japan in Suzuka 2014 seinen Verletzungen.

In der US-amerikanischen IndyCar Serie fanden Trümmerteile nach einer Kollision den Weg in das Cockpit von Justin Wilson. Der zweifache Vater erlag wenig später im Krankenhaus seinen Kopfverletzungen.

Diese beiden Fälle ließen die Diskussion um ein geschlossenes Cockpit wieder aufbranden. Die meisten Fahrer sprechen sich dagegen aus.

Porsche gewinnt in Le Mans

Mit einem Doppelsieg durchbrach Porsche die langjährige Dominanz von Audi beim 24 Stunden Rennen in Le Mans. Auf diesen Sieg musste das Team 24 Jahre warten. Nach den vorhergegangenen Niederlagen in der 2015 Rennserie hätte fast keiner an einen Erfolg des von einem Hybridmotor angetriebenen Wagens gerechnet.

Timo, schieb ihn raus!

Dieser Funkspruch von Dr. Wolfgang Ullrich an Tim Schneider wird in die Geschichtsbücher der DTM eingehen. Nachdem Schneider die Anweisung befolgte, war dies wohl der Skandal der DTM Rennsaison 2015. Ullrich revidierte seine Aussage im Nachhinein öfters, stritt es ab, dann gab er es wieder zu gesagt zu haben und fügte so sicherlich nichts zur Glaubwürdigkeit seiner Aussagen hinzu. Selbst seine Entschuldigung bei Mercedes klang nur halbherzig.

Hamilton zum dritten Mal Weltmeister

Lewis Hamilton holte sich zum dritten Mal die Formel 1 Krone und schließt langsam aber sicher zu den ganz Großen des Rennsports auf. Er ließ in der Saison 2015 weder den anderen Teams noch seinen Teamkollegen auch nur den Hauch einer Chance. Es bleibt höchstens noch zu erwähnen, dass Sebastian Vettel in seiner ersten Saison bei Ferrari schon Rennen gewann. Ansonsten war die Saison eher von Langeweile geprägt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *