Autorennen – Videos, die in die Geschichtsbücher eingehen

Seit über 100 Jahren begeistern Autorennen die Massen. Die Rennstrecken sind voll und bei bekannten Rallyes säumen tausende Zuschauer die Straßen und Pisten um die Fahrer bei ihrem Können zu beobachten. Im Fernsehen haben große Motorsportereignisse weltweit hohe Einschaltquoten und viele historische Momente sind auf Film, Video oder heute elektronischen Medien gebannt. Wenn so eine fast ungezügelte Kraft wie die eines Rennwagens außer Kontrolle gerät, sind schreckliche Unfälle und menschliche Tragödien vorprogrammiert. Jedes Jahr gibt es hunderte neuer Videos, welche auf den so einfach zugänglichen Plattformen im Internet millionenfach angesehen werden. Zum Glück gehen nicht alle in die Geschichtsbücher des Motorsports ein. Im Folgenden finden Sie eine paar der Szenen (positive und negative) ,welche jedoch Momente sind, welche für viele unvergesslich bleiben.

Der schrecklichste Unfall

Der Unfall beim 24 Stunden Rennen von Le Mans im Jahr 1955 kostete 83 Personen das Leben. Knapp 2 Stunden nach Rennbeginn kam es auf der Start- und Zielgeraden zu einem Auffahrunfall, in dessen Folge Teile der Vorderachse und des Motorblocks in die Zuschauermengen auf der Haupttribüne katapultiert wurden. Das Rennen wurde von der Rennleitung fortgesetzt um die wenigen Zufahrtsstraßen für die Rettungskräfte freizuhalten.

Der knappste Rennausgang

Dass ein Fahrer sich in der letzten Kurve den Führenden schnappt und um Haaresbreite gewinnt kommt bei Autorennen öfters vor. Dass aber vier Wagen parallel auf die Ziellinie zurasen und zwischen Erstem und Viertem nur 0,044 Sekunden liegen hat die Welt erst einmal erlebt, und zwar bei Peter Dempseys Sieg auf dem legendären Indianapolis Motor Speedway im May 2013.

Schumi und Ferrari

Michael Schumacher und Ferrari haben sicherlich ihre eigenen Kapitel in der Sportgeschichte. Dimageser 8. Oktober 2000 wird aber dennoch für alle Beteiligten und viele Millionen Schumi/Scuderia Anhänger unvergessen bleiben, als der Kerpener in Suzuka vorzeitig seinen ersten WM Titel mit Ferrari holte und damit eine bis dato ungesehene Serie für Ferrari einläutete.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *